Nicht alles ist perfekt!

Vielleicht sollte ich gerade jetzt keinen Beitrag veröffentlichen, aber ich habe mir gedacht, es wäre vielleicht mal eine gute Idee es anzusprechen.

Liebe zukünftigen Austauschschüler,
ja. ja. Ich weiß ihr habt diesen Satz im Titel schon ganz oft gehört aber es ist ein ganz wichtiger. Wisst ihr auch warum? 
die Antwort ist ganz einfach: es stimmt.
Im Laufe eures Auslandsjahres werdet ihr immer wieder mit unangenehmen Themen konfrontiert. Ihr werdet weinen, lachen, lieben, es hassen, einfach alle Gefühle miteinander erleben. Aber eins muss euch immer klar werden; wo ein Tief ist, ist auch wieder ein Hoch und genau der Satz hat mich bisher durch mein Auslandsjahr ganz stark begleitet. Es war nicht alles perfekt und an einigen Stellen habe ich mir selber auch manchmal gedacht das ich zu dem Zeitpunkt lieber zu Hause wäre, aber ein Abbruch kam für mich nie in Frage. Warum ein Abbruch nicht für mich in Frage kam, war immer eine ganz klare Sache für mich, denn ich habe dafür gearbeitet, ich habe mich darauf gefreut und ich werde mir selber auch gar nicht erlauben, überhaupt an so ein Thema zu denken. Was passiert ist, ist nun mal so und ob ihr es wollt oder nicht, es wird wieder passieren, egal was es ist und ob es nun in Deutschland oder in Amerika sei. Es wird immer was blödes passieren und das gehört nicht nur zum Auslandsjahr dazu, es gehört sogar zum Leben dazu.

Ich glaube der Text war ein wenig durcheinander aber ich hoffe den Standpunkt klar gemacht zu haben.

Danke fürs lesen, wenn es jemand gerade tut. Und es tut mir Leid, das meine letzten Beiträge so lange her sind aber das liegt daran, dass die Webseite meine letzten beiden anscheinlich verschluckt hat und sie anscheinend gelöscht wurden. 🙁

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.